Schulentwicklung

Im Mittelpunkt der Arbeit unserer Berufsschule stehen junge Menschen

  • mit dem Förderschwerpunkt Hören und Sprache
  • mit Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung (AVWS).

Deshalb entwickeln wir seit dem Schuljahr 2008/2009 ständig die Qualität unseres unterrichtlichen und erzieherischen Handelns und wollen die Zukunft an unserer Schule dynamisch und kompetent gestalten.

Unser Schulentwicklungsprozess wird den jeweiligen Aufgaben und Erkenntnissen ständig angepasst. Dies geschieht durch regelmäßig stattfindende Treffen des Schulentwicklungsteams, Schulentwicklungs-Konferenzen und Sitzungen der Fachbereiche, an denen Maßnahmen zur Zielerreichung formuliert bzw. evaluiert werden.

Unser Ziel ist es...

  • die Schülerinnen und Schüler optimal individuell zu fördern,
  • sie adäquat auf ihre Lebens- und Arbeitswelt vorzubereiten und
  • ihnen so die gleichberechtigte Teilhabe in allen Bereichen des beruflichen und gesellschaftlichen Lebens zu ermöglichen.

Leitbild

Unser spezifischer Auftrag an unserer speziellen Schule:

Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen unsere Schüler.

  • Wir fördern die Selbstkompetenz unserer Schüler. 
  • Wir vermitteln unseren Schülern Werte.
  • Wir fördern die Sozialkompetenz unserer Schüler.
  • Wir unterstützen ihren erfolgreichen Berufsschulabschluss.

Um diese Ziele zu erreichen, sind uns folgende Aspekte besonders wichtig:

  • Das Schaffen von Kommunikationssituationen mit geeigneten Kommunikationsmitteln
  • Die spezifischen Lehr- und Lernmethoden
  • Ein lernförderliches Unterrichtsklima
  • Die individuelle Förderung
  • Ein Arbeiten im Team
  • Der spezifische Medieneinsatz

Um diesen Auftrag zu erfüllen, pflegen wir eine erfolgreiche Kooperation mit allen Partnern außerhalb der Schule.

Einführungswoche der ersten Ausbildungsjahre

Willkommen in der Berufsschule!

So begrüßt die Berufsschule die neuen Schülerinnen und Schüler :
In verschiedenen Workshops und Arbeiten im Klassenverband lernen sie wichtige Orte und Personen des BBW`s kennen (Schulhausrallye), tauschen sich über die verschiedenen Handicaps und die benötigten Kommunikationsformen aus, erleben die Bedeutung eines Teams bei einer Problemlösung in speziellen Spielen und erproben neue Lernmethoden. In einer Abschlussfeier mit eingeladenen Gästen zeigen die Schülerinnen und Schüler in einer Ausstellung die Ergebnisse dieser Woche, erhalten Teilnahmeurkunden und rufen sich in einer Diashow die Ereignisse der Woche noch einmal in Erinnerung.